Mensch und Maschine

Teams

TeamUm die Cannstatt-Carthago-Classic zu bestreiten, braucht es keine speziellen Rallye-Kenntnisse, keine Offroad-Erfahrung und keine besondere Lizenz. Es genügt der Führerschein, einiges Zutrauen und Ausdauer, sowie ein Maß an fahrerischem Geschick und Einfühlungsvermögen, das der Umgang mit jedem älteren Auto ohnehin voraussetzt. Gefahren wird in Zweierteams, ein Wechsel von Fahrer und Beifahrer ist jederzeit möglich. Bei entsprechender Anpassung der Teilnahmegebühr können auch Dreier- oder Viererteams pro Oldtimer gemeldet werden.

Autos

TeamCannstatt-Carthago-Classic ist eine Reise-Rallye für klassische Automobile. Die Teams können Autos einsetzen, die zum Zeitpunkt des Starts am 25.4.2015 mindestens 25 Jahre alt und für den Straßenverkehr angemeldet sind. Eine H-Zulassung ist nicht erforderlich. Autos mit roter 07er-Nummer können teilnehmen, müssen allerdings eine grüne Versicherungskarte mitführen. Die Oldtimer sollten in technisch einwandfreiem Zustand und so in der Lage sein, eine Gesamtdistanz von rund 3500 Kilometern ohne größere Probleme zu absolvieren. Geländegängigkeit der Oldtimer ist keine Voraussetzung. Der größte Teil der Strecke von Cannstatt-Carthago-Classic verläuft über asphaltierte Straßen, in Tunesien nutzt die Rallye abschnittweise auch „pistes carossables“, nicht geteerte, aber befestigte Wege. Die Versorgung mit hochwertigem Kraftstoff ist in Tunesien kein Problem. Es empfiehlt sich, neben einem Ersatzrad und einem Ersatzreifen fahrzeugspezifische Ersatzteile mit zu nehmen. Die Autos stehen über Nacht in gesicherten Parkbereichen an den Hotels.